Kautionskasse Mietbürgschaft


Die Deutsche Kautionskasse ist ein Anbieter sogenannter Mietkautionsversicherungen. Diese bietet dem Vermieter sowie dem Mieter denselben Schutz wie eine Bankbürgschaft, eine Barkaution oder ein Mietsparkonto. Der Unterschied besteht darin, dass der Mieter die Kautionsleistung nicht sofort entrichten muss. Vielmehr profitieren beide Seiten gleichermaßen.

Für den Vermieter ist die Mietkautionsversicherung der Deutschen Kautionskasse schon allein aus Verwaltungstechnischen Gründen von Vorteil. Die Deutsche Kautionskasse prüft die Bonität des Mieters und übernimmt die Auszahlung im Schadensfall. So kann der Vermieter die Versicherung bei Mietrückständen oder Schäden am Mietobjekt in Anspruch nehmen und den Betrag anfordern.

Der Mieter hat die Möglichkeit der Auszahlung in Form eines gerichtlich bestätigten Nachweises innerhalb von 14 Tagen zu widersprechen. Hieraus ergibt sich auch einer der Vorteile für den Mieter, da der Vermieter nicht allein über die Mietkautionsversicherung verfügt.

Der Mieter muss keine fällige Kautionsleistung entrichten, sondern zahlt eine jährliche Prämie, die fünf Prozent der Mietkautionssumme entspricht. Zusätzlich berechnet die Deutsche Kautionskasse für ihre Mietkautionsversicherung, auch Moneyfix genannt, eine Servicepauschale. Diese liegt bei Vertragsabschluss bei 50,00 Euro sowie weiteren 10,00 Euro jährlich ab dem zweiten Jahr.

Die erste Prämie wird ab Ausstellung der Bürgschaftsurkunde fällig, welche der Vermieter erhält. Tritt der Schadensfall ein, so muss der Mieter mit der gesamten Höhe der Kaution haften.

Moneyfix kann bequem online vom Mieter beantragt werden. Innerhalb weniger Minuten überprüft die Deutsche Kautionskasse die Bonität. Der Versicherungsvertrag wird nach positiver Prüfung an den Antragssteller weitergeleitet. Dieser muss der Deutschen Kautionskasse unterschrieben zurück gesendet werden.

Mietkaution von der Kautionskasse

Die Mietkautionsversicherung eignet sich nicht nur für neue Mietobjekte. Sie kann auf ein bereits bestehendes Mietverhältnis angewendet werden, sofern sich der Vermieter damit einverstanden erklärt. Die geleistete Kaution wird an den Mieter zurückgezahlt. Im Gegenzug erhält der Vermieter die Bürgschaftsurkunde der Deutschen Kautionskasse.

Ein wesentlicher Vorteil für den Mieter beinhaltet, dass Moneyfix auf einen anderen Vermieter übertragen werden kann. Somit entfällt eine Doppelkaution und der Versicherungsvertrag läuft ungehindert weiter.

Sollte der Vermieter nachfolgend die Mietversicherung ablehnen, so kann er die Bürgschaftsurkunde innerhalb von 14 Tagen an die Deutsche Kautionskasse zurücksenden. Die zuvor geleistete Prämie wird zurück erstattet. Auf Wunsch vermittelt die Deutsche Kautionskasse zwischen Mieter und Vermieter bezüglich der Mietversicherung.